EN
  • Startseite
  • Über medac
  • Für Patienten
  • Für Fachkreise
  • Produkte
  • Karriere
  • Medien
  • Pressemitteilung

    medac fördert schulische Bildung

    Projekttag zum Thema Krebserkrankungen – Schulklasse des Johann-Rist-Gymnasiums zu Besuch bei medac

    Am 9. März war es soweit. Die Biologie-Profilklasse, Jahrgang 11, des Johann-Rist-Gymnasiums in Wedel traf zu ihrem Informationstag bei medac ein. Anlass für diesen Tag war ein Projektwunsch der Klasse – die Auseinandersetzung mit dem Thema Krebs. Ein großes Interesse galt dabei auch der Entwicklung von neuen Krebstherapien und was lag da näher, als dem in Wedel ansässigen Pharmaunternehmen medac einen Besuch abzustatten? 

    Dies war ein Wunsch, dem medac nur zu gerne nachgekommen ist, denn für das weltweit tätige Unternehmen ist die Krebstherapie seit jeher ein wichtiger Entwicklungsschwerpunkt. Die Herstellung von Medikamenten und Diagnostika ist allerdings nicht auf Onkologika begrenzt, sondern schließt beispielswiese auch Therapien bei Rheuma, Schuppenflechten und Bluterkrankungen ein. Das ermöglichte den Schülern einen umfassenden Einblick in die vielseitigen Tätigkeitsfelder eines Pharmaunternehmens.

    An ihrem Informationstag gab es für die 21 Schüler mit ihrer Lehrerin nebst Referendar nicht nur Vorträge, sondern ebenfalls viel Raum für Fragen und Diskussionen. Dabei waren auch Berufsprofile und Ausbildungsmöglichkeiten bei medac ein Thema. Einen lebhaften Einblick in die Produktion erhielt die Oberstufe bei einer Führung durch die Herstellung und zeigte sich angesichts der technischen Prozesse tief beeindruckt. Nach einem erlebnisreichen Projekttag haben die Schüler viel gelernt und für sich mitgenommen, denn Krebs ist ein schwieriges aber auch interessantes Thema und zugleich ein Medizinbereich, im dem viel Positives passiert.

     

    BU: Die Biologie-Profilklasse des Johann-Rist-Gymnasiums in Wedel zu Besuch bei medac 


    Kontakt für die Medien

    Pressesprecher
    Volker Bahr
    Tel. +49 (0)4103 – 8006 9111
    Fax +49 (0)4103 – 8006 8934
    presse(at)medac.de

    Nach oben