EN
  • Startseite
  • Über medac
  • Für Patienten
  • Für Fachkreise
  • Produkte
  • Karriere
  • Medien
  • Pressemitteilung

    medac zeigt (Berufs-)Profil

    Girls‘ and Boys‘ Day 2019 – Was macht medac und welche Berufe gibt es hier eigentlich?

    Beim diesjährigen Girls‘ and Boys‘ Day hatten die 20 Jungen und Mädchen im Alter von 11 bis 14 Jahren viele Fragen an die Auszubildenden und Mitarbeiter bei medac. Auch gab es einiges zu erleben und zu entdecken bei dem in Wedel ansässigen Pharmaunternehmen, das international tätig ist. 

    Die Auszubildenden im ersten und zweiten Jahr bei medac hatten für die Kinder neben einer Unternehmensrallye, einen Rundgang durch die Konfektionierung und einen ‚Labortest‘ organisiert. Ausgestattet mit Kitteln, Handschuhen, Sicherheitsbrillen und einem Test-Set konnten die SchülerInnen – fast wie in einem richtigen Medizin-Labor – selbst tätig werden. Mit speziellem Papier untersuchten sie die Zusammensetzung und Reinheit unterschiedlicher Flüssigkeiten, wie bei einer Dünnschichtchromatographie. Ein Highlight war auch die Besichtigung der Herstellung von medac. Das Pharmaunternehmen hat sich auf die Neu- und Weiterentwicklung von Medizinprodukten und Medikamenten zur Diagnostik und Behandlung von urologischen, Krebs- und Autoimmun-Erkrankungen wie Schuppenflechten und Rheuma spezialisiert und beliefert mit dem Logistikzentrum in Tornesch weltweit über 95 Länder. Die Jungen und Mädchen lauschten den Ausführungen des stellvertretenden Herstellungsleiters Sergej Krämer und erlebten, wie Medikamente in Spritzen gefüllt und mit modernster Robotertechnik verpackt und etikettiert werden. Sie erfuhren, dass insgesamt über 800 verschiedene Produkte in der Theaterstraße konfektioniert werden. Auch der Geschäftsführer Heiner Will ließ es sich nicht nehmen, den SchülerInnen einen Einblick in die Berufswelt bei medac zu geben und Fragen, beispielsweise nach den Ausbildungsmöglichkeiten, zu beantworten.

    Für einige SchülerInnen stand am Ende des spannenden Zukunftstages dann auch schon fest, dass sie wiederkommen wollen – eventuell gleich für eine der vier Ausbildungen oder einen der fünf dualen Studiengänge, die es derzeit bei medac gibt.

    Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten bei medac finden Sie hier


    BU: Gespannt lauschen die SchülerInnen den Erläuterungen des stellvertretenden Herstellungsleiters Sergej Krämer.
    © medac

     
    BU (v.l.n.r.): Unter ‚Labor-Bedingungen‘: Alina, Nina, Jana und die beiden Johannas analysieren mit Hilfe von Jacqueline Menzel die Zusammensetzung unterschiedlicher Flüssigkeiten.
    © medac


    Kontakt für die Medien

    Pressesprecher
    Volker Bahr
    Tel. +49 (0)4103 – 8006 9111
    Fax +49 (0)4103 – 8006 8934
    presse@medac.de

    Nach oben