Pressemitteilung

medac besteht Öko-Audit und erhält Auszeichnung für Umweltmanagement

Die medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH ist innovativ, erfolgreich, nachhaltig und umweltbewusst. Das pharmazeutische Unternehmen beweist, dass sich wirtschaftliche Prosperität und Umweltverantwortung nicht ausschließen müssen. Um optimale Voraussetzungen für diesen Anspruch zu schaffen, hat medac sich erstmals den Auditierungen gemäß EMAS und DIN EN ISO 14001:2015 unterzogen.

Ende letzten Jahres haben alle medac-Betriebsstätten im Inland sowie alle Standorte im europäischen Ausland erfolgreich die Prüfung nach ISO 14001 bestanden. In Deutschland durchlief und bestand medac parallel zusätzlich das strenge Eco Management and Audit Scheme (EMAS) – besser bekannt als EU-Öko-Audit.

Die Norm ISO 14001 ist der international anerkannte und angewandte Standard für das betriebliche Umweltmanagementsystem. EMAS ist ein freiwilliges Instrument der Europäischen Union und deckt zudem alle Anforderungen der ISO 14001 mit ab. Dieses umfassende Umweltmanagement- und Audit-System unterstützt Unternehmen dabei, ihre Umweltpolitik auf dem neuesten Stand zu halten und kontinuierlich zu verbessern. Firmen, die sich daran beteiligen, müssen die Auswirkungen ihrer Tätigkeit auf die Umwelt detailliert erfassen und einen Prozess zur ständigen Verbesserung der Umweltleistung nachweisen. Dies wird durch jährliche Betriebsprüfungen unabhängiger Auditoren und Umweltgutachter kontrolliert und rezertifiziert. Die Transparenz ist dabei durch die jährlich zu aktualisierende Umwelterklärung und die Registrierung im EMAS-Register gesichert, die beide öffentlich zugänglich sind.

Die Umwelterklärung ist ab sofort auf der Webseite von medac abrufbar.

 

Bildunterschrift: Überreichung des EMAS-Zertifikats an Herrn Jörg Hans (re), Geschäftsführer medac, durch Herrn Dr. Paul Raab, Leiter der IHK-Zweigstelle Elmshorn, vor dem neuen Elektroauto, einem medac-Fahrzeug mit reinem Elektroantrieb 

Kontakt für die Medien

Pressesprecher
Volker Bahr
Tel. +49 (0)4103 – 8006  9111
Fax +49 (0)4103 – 8006  8934
presse(at)medac.de